Direkt zu den Inhalten springen

Wirksamkeitsprüfung von Antitranspirantien und Deodorantien

Sei es die Durchführung einer klassischen Wirksamkeitsstudie, der Nachweis eines spezifischen Claims oder eine vergleichende Bewertung mehrerer Formulierungsoptionen im Rahmen eines Screenings – mit unserem Angebot im Bereich ‚Antitranspirantien und Deodorantien‘ sind wir gut auf die Vielseitigkeit dieser Produktkategorie vorbereitet und können unterschiedlichste Prüfungsbedürfnisse bedienen.

Die Wirksamkeit von Antitranspirantien untersuchen wir mit einem Studiendesign nach FDA bzw. Clearcast-Guidelines, bei denen Probanden unter standardisierten Bedingungen in unserem Hotroom schwitzen. Der Schweiß unter den Achseln wird mit Baumwoll-Pads aufgefangen und die Wirksamkeit des Produktes durch den gravimetrischen Vergleich zur Baseline sowie zur Kontrolle ermittelt. Geht es hingegen nicht um Wirksamkeit, sondern um die Auswahl einer geeigneten Formulierung, empfehlen wir die Bestimmung der Schweißmenge mittels kapazitiver Bildgebung (Epsilon) oder die gravimetrische Bestimmung am Rücken im Saunatest.

Die Wirksamkeitsprüfung von Deodorantien führen wir organoleptisch unter Zuhilfenahme unserer ‚Odor Judges‘ (‚Sniffer‘) durch, die den Schweißgeruch mittels Abriechen der Achseln der Probanden bewerten. Um Ihnen hierbei aussagekräftige Ergebnisse präsentieren zu können, trainieren wir unsere ‚Odor Judges‘ auf kontinuierlicher Basis.

950+

durchgeführte Studien

28,500+

behandelte Probanden

Studientypen

  • AT-Prüfung mittels proderm Screening Methode am Rücken
  • AT-Prüfung nach FDA-Guidelines
  • AT-Prüfung nach Clearcast-Guidelines
  • Gelbe Flecken auf weißen Textilien
  • Weiße Flecken auf dunklen Textilien
  • Deodorant Wirksamkeit (Sniff-Test)
  • Wirksamkeit von AT und Deo bei Stress bzw. sportlicher Betätigung

Produkte

  • Roller
  • Sticks
  • Cremes
  • Sonstige Hygieneprodukte
    • Seife
    • Duschgel
    • Dufttücher etc.


Verwandte Themen