Lokale Verträglichkeit topischer Produkte

Das ‚Local Tolerance Seminar‘ im Mai 2019

Das proDERM Academy-Event zum Thema lokale Verträglichkeit

Die Feststellung der lokalen Verträglichkeit von topisch angewendeten Produkten ist ein Aspekt in der Produktentwicklung, der einen entscheidenden Anteil am späteren Erfolg des Produktes hat. Dies gilt für Arzneimittel, Medizinprodukte und Kosmetika gleichermaßen.
Mit dem ‚Local Tolerance Seminar‘ (24.-25. Mai 2019 in Hamburg) haben wir eine Veranstaltung ins Leben gerufen, die sich diesem Thema in gebührender Art und Weise widmet. An zwei Tagen werden verschiedenste Fragestellungen zur lokalen Verträglichkeit adressiert. Mit Abschluss des Seminars sollten die Delegates ein klares Verständnis von den Kernpunkten haben und in der Lage sein, das Erlernte auf evt. in-house Projekte zu übertragen.
Die Inhalte des Seminars werden durch international anerkannte Experten im Rahmen von sechs Modulen vorgetragen:

  • Dermatologisches Basiswissen, Gesetzgebung und Bedürfnisse
  • Hautirritation & Hautallergien
  • Weitere Unverträglichkeitsreaktionen
  • Nicht-Klinische Prüfungen
  • In vivo Prüfungen
  • Praktische Demonstrationen
lt thumbnail

Für die Fakultät konnten wir die folgenden Experten gewinnen:

  • Dr. David Basketter, Consultant, DABMEM
  • Dr. Elisabeth Gerber, Safety Assessor, Beiersdorf AG
  • Prof. Erhardt Proksch, Dermatologe, Universitäts-Hautklinik Kiel
  • Dr. Uwe Rossow, Consultant, CCR GmbH & Co. KG
  • Prof. Klaus-P. Wilhelm, Gründer und Ärztlicher Leiter, proDERM Institut
  • Daniela Holland, Senior Scientist, Procter & Gamble

Weitere Informationen erhalten Sie über den unten stehenden Link.