Einfache und repetitive Epikutantests

Die Verträglichkeit Ihres Produktes können wir mit einer Reihe sogenannter Epikutantests untersuchen. Dabei wird ermittelt, ob ein Testprodukt nach Applikation auf der Haut eine Reaktion verursacht. Die verschiedenen Testdesigns unterscheiden sich u.a. in der Dauer der Applikationsphase, dem Testareal, der Art der Anwendung (offen, halb-okklusiv, okklusiv). Ferner empfehlen wir für spezifische Produktkategorien die dazu passenden Designs.

Die Epikutantests werden in der Regel an der Haut gesunder Probanden durchgeführt. Optional können wir Ihnen die Prüfungen an Spezialkollektiven anbieten. Darüber hinaus berücksichtigen wir in Abhängigkeit von dem jeweiligen Testdesign Probanden mit empfindlicher Haut. Unser Angebot an einfachen und repetitiven Epikutantests umfasst:

Unser Angebot an einfachen und repetitiven Epikutantests umfasst:

  • Offener Epikutantest
  • Epikutanpflastertest (24 bzw. 48 Stunden)
  • 3 x 24 Stunden Epikutantest
  • 15 Tage kumulativer, irritativer Epikutantest
  • 21 Tage kumulativer, irritativer Epikutantest
  • Seifenkammertest (Duhringkammer-Test)
  • Repetitiver Offener Epikutantest

proDERM | Ihr Partner für vertrauenswürdige klinische Studien.

In Dermatologie, Mundpflege, Augenheilkunde, Haarpflege, Intimhygiene und Sonnenschutz

Verträglichkeitsstudien auf vorgeschädigter Haut

Erfolgt die tatsächliche Anwendung des Produktes durch den Endverbraucher auf besonders sensibler Haut (z. B. im Bereich der Schleimhäute, oder auf Babyhaut) muss dieser Umstand in der Testdurchführung berücksichtigt werden. In diesem Fall ist die Durchführung der Verträglichkeitsuntersuchung auf bewusst vorgeschädigter Haut sinnvoll. Durch die Schädigung der Haut wird deren reaktives Potential auf die erfolgte Provokation gesteigert und die Verträglichkeit des Testprodukts somit intensiv auf den Prüfstand gestellt. Dabei können wir die Schädigung mit unterschiedlichen Methoden durchführen. Folgende Testdesigns bieten wir an

  • Einfacher Epikutantest (z. B. nach Tape Stripping, SLS-Schädigung)
  • Rasurreizung (Shaving Irritation)
  • Gescratchter (skarifizierter) Kammer Test

Dermatologische Anwendungstests

Der realitätsgetreueste Test ist der dermatologisch-kontrollierter Anwendungstest, bei dem die Verträglichkeit des Testprodukts nach einer zweiwöchigen Anwendungsphase bewertet wird. Neben der dermatologischen Bewertung werden im Rahmen der Studie auch subjektive Parameter wie Juckreiz, Brennen und Spannungsgefühl erhoben, sowie die kosmetische Akzeptanz evaluiert.

Die dermatologische Bewertung kann durch einen Facharzt (Dermatologe, Pädiater, Gynäkologe, Augenarzt, Zahnarzt, HNO-Arzt), einen Allgemeinarzt oder einen trainierten Bewerter erfolgen. Darüber hinaus können zwei Testprodukte im Split-Design untersucht und der Fragebogen statistisch ausgewertet werden. Weitere Optionen bieten wir auf Anfrage gerne an.

  • mit trainiertem Bewerter
  • mit Allgemeinarzt
  • mit Facharzt (Dermatologe, Pädiater, Gynäkologe, Augenarzt, Zahnarzt, HNO-Arzt)

Weitere Tests

  • Testung auf Allergenisierung (Human Repeat Insult Patch Test/HRIPT)
  • Test auf photosensibilisierende Wirkung
  • In-vivo Phototoxizitäts Test
  • Stinging Test
  • Unterarmwaschtest
  • Ellenbeugenwaschtest

Produktaussage ‚dermatologisch getestet‘

Der Claim „dermatologisch getestet“ ist ein nicht geschützter Begriff, der auf das Produkt aufgedruckt werden kann, sobald ein frei wählbarer Verträglichkeitstest unter dermatologischer Kontrolle mit entsprechenden Ergebnissen durchgeführt wurde. Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch die Aussage ‚klinisch getestet‘ möglich. Sprechen Sie uns diesbzgl. gerne an.