Steigern Sie das Vertrauen der Konsumenten in Ihr Produkt

Das proDERM Qualitätssiegel  – „Dermatologisch Bestätigt“

Die Verwendung von Qualitätssiegeln hat vor dem Kosmetikmarkt nicht Halt gemacht. Da die Mehrheit der kosmetischen Kaufentscheidungen am Point of Sales getroffen wird, ist dies eine durchaus nachvollziehbare Entwicklung. Mit zunehmender Anzahl der Label steigt jedoch auch die Intransparenz. Die Verbraucher sind mehr und mehr verunsichert ob der Anzahl und Arten der Siegel. „Dermatologisch getestet“, „klinisch geprüft“, „allergikerfreundlich“ – nur ein starkes Siegel kann für die gewünschte Differenzierung sorgen. An diesem Punkt setzen wir mit unserem proDERM Qualitätssiegel an. Ganz bewusst wollen wir uns von nichtssagenden Aussagen distanzieren. Unser Siegel „dermatologisch bestätigt“ soll nur auf Produkten erscheinen, die wirklich auf „Leib und Seele“ geprüft wurden. Produkte, die wir ohne Vorbehalte den Verbrauchern empfehlen können und die wir selbst auch anwenden würden. Der Weg zum proDERM Siegel besteht aus 6 Schritten:

  • Dermatologische/ Toxikologische Bewertung
  • Pflastertest an mind. 30 Probanden
  • Dermatologischer Anwendungstest an mind. 30 Probanden
  • Gutes bzw. sehr gutes Prüfergebnis
  • Vereinbarung Siegelnutzung
  • Vertragsabschluss

proDERM | CRO für klinische und kosmetische Auftragsforschung

Spezialisiert auf Studien in den Bereichen Haut, Schleimhaut, Haare, Augen und Mundhöhle

Von der „Advertising Standards Authority“ (ASA) bestätigt

Das proDERM Qualitätssiegel ist ein solider Claim Support

Am 01.02.2012 veröffentlichte die ASA eine Stellungnahme zu einer bei ihr eingereichten Beschwerde, mit der Werbekampagnen mit dem proDERM Qualitätssiegel angezeigt wurden (Beschwerdenr.: A11-164348). Mit der eingereichten Beschwerde, die sich auf Werbekampagnen eines Kosmetikherstellers in Fachmagazinen und Internet bezog, wurde der Wirksamkeitsnachweis des Claims „recommended by dermatologists to be used on sensitive scalps“ in Frage gestellt. Der Claim wurde in den Anzeigen in Verbindung mit dem proDERM Qualitätssiegel „dermatologically approved“ verwendet. Gemäß Stellungnahme der ASA wurde der Einschluss des proDERM Qualitätssiegels in die Kampagnen als ‚Indikator für proDERM als eine der Quellen des Claims“ bewertet. Es sei daher davon auszugehen, dass dieser nachgewiesen wurde und die „die Anzeigen nicht irreführend seien“. Diese Entscheidung der ASA unterstreicht die proDERM Qualitätssiegel-Strategie, die auf unternehmerischer Unabhängigkeit, einem stringenten Untersuchungsansatz sowie hohen Mindestanforderungen beruht. Ferner verdeutlicht die Stellungnahme, dass die proDERM Expertise und das Qualitätssiegel auch für anspruchsvolle Claims entscheidende Parameter für eine erfolgreiche Werbekampagne sein können.

Unsere Lizenznehmer

Hautverträgliche Intimpflegeprodukte

Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH

Das Produkt KadeFungin® Milchsäurekur des auf Gynäkologie, Proktologie und Schmerztherapie spezialisierten Pharmaherstellers DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH trägt das proDERM-Qualitätssiegel „dermatologisch bestätigt“. Die im Intimbereich einer Frau natürlich vorkommende mikrobielle Besiedlung wird als Vaginalflora bezeichnet. Sie ist Grundlage für die Entstehung eines sauren Milieus, das wiederum vor bakteriellen Infektionen schützt. Der natürliche Schutz der Vaginalflora ist gefährdet, wenn das Milieu gestört wird und der pH-Wert in Folge dessen abnimmt. KadeFungin® Milchsäurekur soll eine gestörte Vaginalflora stabilisieren und regenerieren. Dafür enthält das Produkt in ein feuchtigkeitsspendendes Gel eingebettete Milchsäurekomponenten. Die Schleimhautverträglichkeit der Produktkomponenten wurde zunächst in einem wiederholten Patchtest untersucht. Anschliessend wurde KadeFungin® Milchsäurekur im Rahmen eines einwöchigen Anwendungstests an 23 Versuchsteilnehmerinnen geprüft. Der Intimbereich wurde dabei vor und nach der Applikation dermatologisch und gynäkologisch begutachtet. Darüber hinaus wurden ausgewählte Produkteigenschaften am Ende der Studie durch die Teilnehmer bewertet. In dem Patchtest konnte proDERM eine sehr gute Schleimhautverträglichkeit attestieren. In der Anwendungsstudie erreichte das Produkt ein sehr gutes Ergebnis hinsichtlich der Hautverträglichkeit. Die Produkteigenschaften wurden durch die Versuchsteilnehmer ebenfalls als gut bis sehr gut bewertet. Weitere Informationen unter www.kadefungin.de

Bestätigte Hautverträglichkeit für Schutzhandschuhe

Profas GmbH & Co. KG

Die folgenden Produkte des auf Handschutz spezialisierten Unternehmens PROFAS GmbH & Co. KG erhalten das proDERM Qualitätssiegel „dermatologisch bestätigt“:

  • „uvex phynomic foam“
  • „uvex phynomic x-foam HV“
  • „uvex phynomic allround“
  • „uvex phynomic wet“
  • „uvex phynomic wet plus“
  • „uvex phynomic XG“
  • „uvex phynomic lite“
  • „uvex phynomic lite w“
  • „uvex phynomic pro“
  • „uvex phynomic C3“
  • „uvex phynomic ESD“
  • „uvex phynomic C5“

Die PROFAS GmbH & Co. KG ist das Kompetenzzentrum für Handschutz in der uvex safety group, einem Anbieter für Persönliche Schutzausrüstung (PSA)/Arbeitsschutzprodukte. Das Produktsortiment der uvex safety group umfasst unter der Marke uvex Artikel im Augenschutz, Gehörschutz, Kopfschutz, Atemschutz, Fußschutz, Schutzbekleidung/Arbeitsbekleidung und Handschutz. Im Bereich des Handschutzes werden Schutzhandschuhe in beschichteter und unbeschichteter Ausführung entwickelt, die für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen und Einsatzzwecken bei mechanischen und chemischen Risiken für die Hände bestimmt sind. proDERM hat die Hautverträglichkeit der Handschutzprodukte  in voneinander unabhängigen Studien untersucht. Das irritative Potential der Produkte wurde zunächst im Rahmen eines 3 x 24h Pflastertests an 32 Probanden untersucht und dermatologisch bewertet. In einem zweiten, anwendungsorientierten Versuch wurden die Testprodukte von jeweils 20 Probanden über eine Dauer von 2 Wochen à 8 Stunden tgl. während ihres beruflichen Alltags getragen. Abschließend wurden die entsprechenden Hautareale von einem Arzt bewertet. In beiden Studien konnten die Produkte eine sehr gute Hautverträglichkeit aufweisen, die von nun an durch das „proDERM Qualitätssiegel“ bestätigt wird. Weitere Informationen unter www.uvex-safety.de

Hautverträglichkeit der Naturella®-Produkte

Procter and Gamble

proDERM vergibt das Qualitätssiegel „dermatologisch bestätigt“ an Damen-Hygieneprodukte der Marke Naturella® des Konsumgüterherstellers Procter & Gamble. Unter der Marke Naturella® hat Procter & Gamble Damen-Hygieneprodukte entwickelt, die die spezifischen Anforderungen der empfindlichen Haut des Intimbereichs berücksichtigen. Auf jeder Naturella Binde ist ein mit Kamilleextrakten angereichertes „Cream Balm“ aufgebracht, das beim Tragen auf die Haut transferiert und diese so schützt und pflegt. Die Hautverträglichkeit der Naturella®-Produkte und die Wirksamkeit des „Cream Balms“ wurde in mehreren Studien nachgewiesen. Zusätzlich wurden bei proDERM die Produkte „Pad Ultra“, „Pad Thick“, „Liners Chamomile“, „Green Tea Magic“, „Calendula Tenderness“, „Liner Chamomile Plus“ und „Liner Clementine“ im Rahmen eines wiederholten Pflastertests an 33 Probanden intensiv geprüft. Nach Applikation der Produkte auf die Haut über 4 x 24 Stunden wurden die entsprechenden Hautareale dermatologisch bewertet. Dabei attestierten die Dermatologen den Produkten eine sehr gute Hautverträglichkeit, die ab sofort durch das „proDERM-Siegel“ bestätigt wird.

Hautverträgliche Inkontinenzprodukte

Attends GmbH

Unter Inkontinenz versteht man den ungewollten Abgang von Urin und/oder Stuhl. Inkontinenz kann jeden treffen; es gibt jedoch verschiedene Arten und Stufen von Inkontinenz, die erfolgreich therapiert werden können. Während der Behandlung – oder in Fällen, in denen eine Behandlung nicht möglich ist – können die Betroffenen auf Einweg-Inkontinenzprodukte zurückgreifen. Allein in Deutschland gibt es Schätzungen zufolge mehr als 6 Millionen Menschen, die Inkontinenzprodukte verwenden. Es ist äußerst wichtig, dass diese Produkte den Urin absorbieren, da andernfalls die Haut feucht bleibt. Dadurch können Hautirritationen entstehen.

Die Firma Attends Healthcare hat eine Reihe von Einweg-Inkontinenzprodukten entwickelt, die dank bestimmter Technologien und Materialien eine schnelle Aufnahme des Urins im Produkt ermöglichen. Der Urin wird im hochabsorbierenden Kern des Produkts eingeschlossen; so bleibt die Haut trocken und gesund. Folgende Attends-Produkte wurden von proDERM auf Hautgesundheit getestet und dermatologisch bestätigt: Attends Soft, Attends Contours Regular und Air Comfort, Attends Pull-On, Attends Slip Active und Regular, Attends Flex, Attends Adjustable und Attends Cover-Dri.

proDERM hat die Hautverträglichkeit sowie die Auswirkungen der Inkontinenzprodukte von Attends auf die Hautgesundheit drei Tage lang anhand von repetitiven Pflastertests geprüft. Diese Pflaster wurden daraufhin täglich bewertet; dabei konnte die Hautverträglichkeit der Produkte bestätigt werden. Darüber hinaus wurde eine Prüfung der Produkte im Einsatz durchgeführt. Die Leistungsfähigkeit der im Einsatz befindlichen Produkte im Hinblick auf die Hautgesundheit wird von proDERM vierteljährlich kontrolliert.

Weitere Informationen unter www.attends.de