Direkt zu den Inhalten springen

Kategorie
proderm
Datum
Teilen

In Kooperation mit Bayer Consumer Care AG und Bayer Healthcare SAS haben wir im Dezember 2021 die Artikel 'Biophysical and Subject-Based Assessment of the Effects of Topical Moisturizer Usage on Xerotic Skin—Part I: EpsilonTM 2D Skin Hydration' und 'Biophysical and Subject-Based Assessment of the Effects of Topical Moisturizer Usage on Xerotic Skin—Part II: Visioscan® VC 20plus Imaging' im Online-Fachmagazin 'cosmetics' veröffentlicht.

Hintergrund:

In der dermatologischen Forschung werden zunehmend neue biophysikalische Messmethoden verfügbar. Für Kosmetikentwickler ist es wichtig zu verstehen, welche Art von Informationen diese neuen Verfahren liefern, was sie zu messen im Stande sind und wie vergleichbar diese mit der Wahrnehmung der Verbraucher z.B. in Bezug auf hautbefeuchtende Produkte sind.

Ziel der vorliegenden Arbeiten war es zu untersuchen, in wie weit zwei bildgebende Verfahren zur flächigen Messung trockener Hautzustände mit der subjektiven Bewertung nach Anwendung eines hautbefeuchtenden Produkts zusammenhängen und wie die Ergebnisse mit der Nutzungserfahrung der Anwender übereinstimmen.

Im Rahmen der bei proderm durchgeführten Studie wurde ein Haut befeuchtendes Produkt über einen Zeitraum von 3 Wochen angewandt. Das Testareal wurde mit den bildgebenden Verfahren Epsilon TM 2D und Visioscan® VC 20 plus analysiert und parallel dazu die subjektive Bewertung der Probanden erfasst.

Mit Hilfe der beiden bildgebenden Verfahren konnte gezeigt werden, dass die Anwendung des Produkts zu einer Verbesserung der trockenen Haut führte. Das Feedback der Probanden lieferte bestätigende und ergänzende Informationen zu den biophysikalischen Ergebnissen. Beide Ansätze liefern aussagekräftige Daten zur Bewertung topischer Produkte. Die subjektive Erhebung erwies sich als geeignet, die instrumentellen Ergebnisse besser einzuordnen.

Die Publikationen sind als Open Access Artikel über die folgenden Links erreichbar:

Teil I anfordern

Teil II anfordern