Hautanalyse mittels Raman Spektroskopie

In vivo Analyse der Haut: Molekulare Zusammensetzung und Produktpenetration

proDERM investiert in neue Generation der Raman Spektroskopie

Das Auftragsforschungsinstitut proDERM hat seinen Gerätepark um ein weiteres Raman Spektroskop aus dem Hause RiverD erweitert. Raman Spektroskopie ist eine Technik, die es ermöglicht, dermatologische Parameter und Wirkstoffpenetrationen im Live-Modus in vivo zu untersuchen, ohne dabei die Haut selbst zu schädigen. Im Vergleich zu herkömmlichen ex-vivo Methoden wie z. B. ‚Tape-Stripping‘ ist der entscheidende Vorteil, dass die Haut in-vivo in ihrer natürlichen Umgebung untersucht wird. Mit der außergewöhnlichen Tiefenauflösung erlaubt die Methode außerdem bis auf wenige Mikrometer genaue Aussagen.

Bereits seit 2009 bietet proDERM – als weltweit eines der ersten Auftragsforschungsinstitute mit dermatologischem Schwerpunkt – seinen Kunden die Untersuchung entsprechender Parameter mittels Raman Spektroskopie an. Die nun eingeführte 2. Generation, die in drei Varianten vom Hersteller eingeführt und von proDERM in der Premium-Version erworben wurde, konnte entscheidend weiterentwickelt werden. So ist die Messung nunmehr bis zu einer Hauttiefe von 400 µm möglich, das Laser Signal wurde verstärkt und die Auflösung optimiert. Das Gerät, das derzeit von den proDERM Experten qualifiziert wird, soll bereits in Kürze in Studien eingesetzt werden

Die Einsatzmöglichkeiten der Methodik im Überblick:

• In vivo Hautpenetration – transdermale Wirkstoffabgabe: Tiefenprofile und Kinetik
• Auswirkungen auf die molekulare Zusammensetzung der Haut, z.B. Wasser, natürliche Feuchtigkeitsfaktoren, Lipide
• Hautfeuchtigkeit / Wasserkonzentrationsprofile
• Barrierefunktionsintegrität (NMFs)
• Bewertung der Hautdicke
• Wirkungen der Umgebung / Hautbehandlung, z.B. Schadstoffe, Jahreszeit, Klima, Sonneneinstrahlung, Waschen, Baden
• Untersuchung von erkrankter / dysfunktionaler Haut, z.B. Atopische Dermatitis

Sollten Sie Rückfragen zur Anwendung und Funktionsweise des Raman Spektroskops haben, wenden Sie sich gerne an Dr. Sabrina Laing, Head PM bei proDERM unter

slaing@proderm.de