30.05.2017

Optimierte Verfügbarkeit von Studienteilnehmern

proDERM eröffnet einen neuen Standort

proDERM hat seine Fähigkeit, Teilnehmer für kosmetische Studien zu gewinnen, durch Eröffnung eines neuen Standorts im Hamburger Nordwesten vergrößert. Im April 2017 fand die offizielle Eröffnung der im Zentrum der Stadt Elmshorn gelegenen Niederlassung statt.

Die neuen Räumlichkeiten umfassen neben dem zentralen Empfangsbereich mehrere Untersuchungsräume zur Aufnahme, Information und Untersuchung von Probanden. „Durch den neuen Standort können wir unsere Rekrutierungskompetenz erweitern und unsere Flexibilität in Bezug auf die Durchführung der Studien erhöhen“, so Prof. K.-P. Wilhelm, Gründer und Ärztlicher Leiter von proDERM.

Der neue Standort soll möglichst autark operieren. Es ist demnach geplant, eine standortspezifische Datenbank von Probanden und Patienten aufzubauen. „Die Tatsache, dass die Niederlassung direkt in der Fußgängerzone liegt, ist dabei sicherlich ein großer Vorteil“, sagt Dr. Arne Böhling, Leiter der ‚Einheit Elmshorn‘.

Ferner ist der Standort auf die Durchführung ganz bestimmter Studientypen ausgerichtet. Primär geht es dabei um Projekte ohne instrumentelle Messungen. Insbesondere werden dort Sniff-Studien, Anwendungsstudien, sowie Verträglichkeitsuntersuchungen durchgeführt.